AYURVEDA – Ein Fest der Sinne –

Eine leise Medizin für eine laute Zeit

Eine Brücke zur Stille

Ayurveda hat viel zu bieten in dem großen Bereich Wellness, wobei Ayurveda das älteste Wellness-System der Welt ist – aber es ist wesentlich mehr. Der Ayurveda stammt aus der uralten vedischen Hochkultur Indiens und gilt als das älteste und umfassenste Gesundheitssystem. Auf Sanskrit, der alten Sprache des Ayurveda heißt Gesundheit „Swasta“. Von seinem sprachlichen Ursprung her bedeutet dieses Wort:“Im Selbst, im gegenwärtigen Gewahrsein, im Frieden, in der Stille ruhen, der ultimativen Medizin.“ Die Überschattung der Selbstwahrnehmung wird in einer Passage in der „Caraka Samhita“ als „Pragya Aparadh“ – der „Irrtum des Intellekts“ bezeichnet. Dieser „Irrtum des Intellekts“ bezieht sich auf die Wahrnehmung unserer Persönlichkeit. Alles was wir als „Stress“ empfinden, ist letztlich nichts anderes als ein „Irrtum des Intellekts“. Die ultimative Medizin ist: Die vollkommene Erkenntnis, das zu sein, was du bist, das Selbst, das absolut und nie sterblich ist.

Die ayurvedische Massage ist eine wichtige Behandlungsform des Ayurveda und gehört zum Snehana-Karma, den Ölbehandlungen. Snehana, das ayurvedische Wort für Öl will durch liebevolle Berührung zum SELBST, zum Ausgleich des Vegetativums, zur Entgiftung, zur Harmonisierung und zum Wohlgefühl führen. Die Eigenschaften des Öles der ayurvedischen Massage sind angenehm und anregend: Weich und zart ummantelt es den Körper von innen und außen, rinnt über den Rücken und salbt die Haut. Das ayurvedische Öl dringt in die Haut ein, spült Schlacken aus, nährt jede Zelle und jedes Organ. Durch die äußeren Ölbehandlungen, Schwitzkuren und Massagen wird der Körper gezielt in seinen Reinigungs- und Erneuerungspozessen unterstützt. Dadurch wird er in sein ursprüngliches Gleichgewicht zurückgebracht und viele Beschwerden können gelindert werden.

MEDION DIGITAL CAMERA massageliege

schlafzimmer MEDION DIGITAL CAMERA

bad sauna2

ruhe wellness2